Möglicherweise kennt ihr das....
Grundsätzlich klappt alles schon richtig gut, zuhause ist der Hund ein Traum, es wird nichts mehr kaputt gemacht, er geht nicht mehr von alleine aufs Sofa, er legt sich ab, wenn Besuch kommt und Essen klaut er auch keins mehr vom Tisch...


ABER...?!?


Das Spazierengehen ist eine Katastrophe! Er flippt bei jedem Hund komplett aus. Ich weiß schon garnicht mehr, ob er spielen oder den anderen Hund fressen möchte. Ich weiche schon immer aufs Feld oder in eine Seitenstraße aus, wenn ich einen anderen Hund sehe.

 

Im Freilauf reagiert er nur auf mich, wenn nichts Anderes in der Umgebung ist.
Kein Blatt, kein Mesch, kein Hund, kein Geräusch, kein Geruch... dann ist alles super.
Ansonsten kann ich rufen und pfeifen wie ich will, er kennt mich dann nicht einmal mehr...

Intensiv-Trainingsmodule

Der sichere Abruf - An der lockeren Leine - Der sichere Apport - Fuß für Profis

Unsere Intensiv-Trainings-Module sind 5-wöchige Kursmodule, mit jeweils einer Trainingsstunde pro Woche und max. 4 Hunden pro Gruppe.

 

Unsere Trainingsmodule basieren grundsätzlich auf den Themen unserer Erziehungskurse, allerdings mit dem alleinigen, klaren Fokus auf dem jeweiligen Trainingsbereich.

So widmen wir uns 5 Wochen intensiv und maßgeschneidert dem jeweiligen Modul-Thema und erreichen auf diese Art schnelle und sichere Erfolge. 


Die wöchentlichen Trainingseinheiten werden mit jeweils neuen Übungen als Hausaufgabe verbunden, auf deren Basis das Konzept aufbaut und die sich am Ende des Moduls zu einem klaren Ergebnis zusammensetzen.

 

Der sichere Abruf

In diesem Trainingsmodul widmen wir uns ausschließlich dem Abruf und entsprechenden Übungen zur Steigerung der Aufmerksamkeit, der Bindung und der Zuverlässigkeit.
Die 5 Stunden sind in unterschiedliche Aufgaben und Übungen aufgeteilt, die aufeinander aufbauen und am Ende ein Gesamtbild ergeben.

 

  1. Beurteilung des jeweiligen Teams
    (Aufmerksamkeit, Bindung, Folgebereitschaft usw).
    Radiusübungen zur Steigerung der periphären Aufmerksamkeit.
    Fokus auf den Menschen.
     
  2. Etablieren eines eindeutigen Abrufsignals.
    Übungen zur sicheren Konditionierung.
     
  3. Radiusübungen für die unsichbare Leine. Der Hund soll lernen sich nicht weiter, als eine bestimmte Distanz von uns zu entfernen, bis er dafür freigegeben wird.
    Abrufübungen unter Ablenkung, Impulskontrolle.
     
  4. Alltagstaugliche Abrufsituationen mit entsprechender Ablenkung.
     
  5. Abschlußübungen, Überprüfung des Modulziels.

An der lockeren Leine

In diesem Trainingsmodul widmen wir uns dem alltagstauglichen Laufen an der lockeren Leine auf Spaziergängen. 
 

  1. Beurteilung des jeweiligen Teams
    (Aufmerksamkeit, Bindung, Folgebereitschaft usw).
    Radiusübungen zur Steigerung der periphären Aufmerksamkeit.
    Fokus auf den Menschen.
     
  2. Etablieren des "Fuß"-Kommandos als Positionsbeschreibung und eines Kommandos für das Laufen an der lockeren Leine auf Spaziergängen.
    Übungen zur sicheren Konditionierung.
     
  3. Radiusübungen für die unsichbare Leine. Der Hund soll lernen sich nicht weiter, als eine bestimmte Distanz von uns zu entfernen, bis er freigegeben wird.
    Impulskontrolle.
     
  4. Alltagssituationen auf der Gassirunde mit entsprechender Ablenkung.
    (Hunde, Jogger, Autos etc)
     
  5. Abschlußübungen, Überprüfung des Modulziels.

Der sichere Apport

In diesem Trainingsmodul widmen wir uns dem sauberen Apport von Gegenständen.
 

  1. Beurteilung des jeweiligen Teams (Aufmerksamkeit, Bindung).
    Clickerkonditionierung, Verstärker verstehen und richtig einsetzen, Unterschiede klassischer und operanter Konditionierung.
     
  2. Erste Übungen zum Aufbau des Apportkommandos.
    Übungen zum ruhigen Halten des Apportels im Vorsitz.
     
  3. Übungen zum Aufnehmen des Apportels und zum ruhigem Vorsitzen.
     
  4. Apport auf Distanz. Von der Hundesführerin lösen, Gegenstand aufnehmen, apportieren und vorsitzen.
     
  5. Abschlußübungen mit verschiedenen Apportiergegeständen,
    Überprüfung des Modulziels.

"Fuß" für Profis

In diesem Trainingsmodul widmen wir uns dem "richtigen" Fuß laufen.
Entgegen der landläufigen Meinung, "Fuß laufen" bedeutet, dass sich der Hund irgendwo neben euch befindet, ist "richtiges Fuß" vielmehr eine Positionsbeschreibung, als ein Laufverhalten.
"Fuß" bedeutet eigentlich nur "Links dicht an meinem Bein und Aufmkerksam".
So lernt der Hund sich all unseren Bewegungen, Gangarten und Stops automatisch anzupassen. Gehe ich, geht der Hund dicht und aufmerksam an meinem Bein mit, ohne die Verbindung zu verlieren. Renne ich, rennt er mit, Bleibe ich stehen, setzt sich der Hund automatisch ohne Sitzkommando! und geht ohne Aufforderung oder Kommando weiter eng bei Fuß, sobald ich mich weiterbewege.
 

  1. Beurteilung des jeweiligen Teams
    (Aufmerksamkeit, Bindung, Folgebereitschaft usw).
    Etablieren des "Fuß"-Kommandos als Positionsbeschreibung,
    Übungen zur sicheren Konditionierung.
     
  2. Radiusübungen zur Steigerung der periphären Aufmerksamkeit.
    Fokus auf den Menschen.
     
  3. Umlenkung der Aufmerksamkeit des Hundes vom Triebziel/Leckerchen zum Kopf der Hundeführerin. 
     
  4. Übungen zum Training von prüfungsorientiertem "Fuß".
    Sicheres Wechseln in die "Fuß-Position" 
     
  5. Abschlußübungen, Überprüfung des Modulziels.

Ist das ein Rüde?!?

"Leinenpöbler"

 

Der offene Social Walk für Hunde mit Problemen in der Leinenführung bzw mit Leinenaggression. Wir beurteilen eure Hunde und erklären euch das Ausdrucksverhalten eurer Vierbeiner. Dazu gibt es Übungen und Anleitungen zur Problembewältigung, verbesserter Leinenführigkeit, entspannteres Auftreten gegenüber Artgenossen und zu mehr Gelassenheit der Halter/Innen im Umgang mit schwierigen Situationen.

 

- offene Gruppe

- i.d.R. Samstag um 14h
- wechselnde Umgebung

- Kosten 15,- pro Termin

 

Mehr Info

Unsere neuen Intensiv-Trainingsmodule 

Unsere Intensiv-Trainings-Module sind 5-wöchige Kursmodule, mit jeweils einer Trainingsstunde pro Woche und max. 4 Hunden pro Gruppe.

 

Unsere Trainingsmodule basieren grundsätzlich auf den Themen unserer Erziehungskurse, allerdings mit dem alleinigen, klaren Fokus auf dem jeweiligen Trainingsbereich. So widmen wir uns 5 Wochen intensiv und maßgeschneidert dem jeweiligen Modul-Thema und erreichen auf diese Art schnelle und sichere Erfolge. 

 

Mehr Info

Hilfe benötigt?

Ihr Hund zieht wie irre an der Leine oder will mit sämtlichen Artgenossen Streit anfangen?

Sie trauen sich nicht mehr Besuch einzuladen, weil ihr Hund sich einfach nicht beruhigen will wenn andere Menschen da sind?

Oder hätten Sie gerne mal eine professionelle Einschätzung zu bestimmten Verhaltensweisen Ihres geliebten Vierbeiners?

Kontaktieren Sie uns. In unseren Einzelstunden kümmern wir uns um genau diese Dinge.

 

Mehr Info

Unsere Platzanlage

Welpenkurs

Sie haben einen Welpen und brauchen Hilfe, um das Verhalten Ihres Lieblings richtig einzuschätzen und zu verstehen, wie, wann und besonders warum junge Hunde das tun, was sie tun? Dann sollten sie hier mal rein schauen...

 

Mehr Info

Kontakt

Hundeschule Borgholzhausen
Daniel Schlüter

05425 9547840

info@hundeschule-borgholzhausen.de

 

IMPRESSUM

DSGVO

 

Druckversion | Sitemap
@ Hundeschule Borgholzhausen